10 Lieblingsprodukte als Mami

Gerne legt man sich unglaublich viele verschiedene Dinge vor der Geburt des ersten Babys zu und weiß gar nicht welche davon wirklich benötigt werden. Die Hälfte davon werden wahrscheinlich einmal verwendet und dann liegen sie schön in der Ecke oder im Schrank. Ich möchte gerne meine 10 Lieblingsprodukte vorstellen, auf die ich als Mami im Alltag wirklich nicht verzichten möchte. Zum Schluss kommt dann mein absoluter Favorit.

  1. Mein Schnuller

img_9717Mein Baby hat den Schnuller bis vor kurzem immer verweigert (genauso wie die Flasche). Doch letzter Zeit lässt sie sich glücklicherweise mit dem Schnulli wenigstens für kurze Zeit beruhigen. Sie saugt zwar nicht wirklich daran, aber sie kaut darauf rum und lässt sich zumindest damit trösten bzw. ablenken. Da Stillen in der Öffentlichkeit für mich persönlich nicht immer so angenehm ist, bin ich ganz froh, dass ich nun diese Möglichkeit nutzen kann.

 

2. Die elektrische Babyschaukel

img_4277Diese Schaukel haben wir von einer guten Freundin zur Geburt bekommen. Ehrlicherweise habe ich in der Schwangerschaft gar nicht an eine Babyschaukel oder ähnliches gedacht, aber ich muss sagen, dass die Idee gar nicht so schlecht war! Gerade am Anfang hat sie sich gerne schaukeln lassen und ich konnte sie immer für eine kurze Zeit beschäftigen. Die Schaukel hat verschiedene Schaukelstufen und Melodien wie z.B Herzgeräusche, die beruhigen sollen. Man kann sie praktisch zusammenklappen und verstauen. Mittlerweile spielt sie jedoch nicht mehr damit. Auf dem Bild schaukelt sie ohne den Neugeborenen-Einsatz. Für die ersten Monate war sie ganz angenehm.

 

3.  Unser Laufgitter

Ich liebe unseren 6-eckigen Laufstall aus Holz ! Dort kann ich sie mal eine Zeit reinsetzen und beruhigt etwas erledigen wie z.B die Wäsche aus dem Keller holen. Sie kann nicht rausfallen und ist gut geschützt beim Spielen . Er ist dreifach höhenverstellbar (wir müssen unbedingt die Höhe verstellen!) und durch die Rollen auch sehr flexibel. Das Eulenmuster auf der Stoffeinlage sieht dazu noch ganz süß aus. img_9722

img_9726

 

 

 

 

4. Die Manduca

Für mich war von Anfang an klar, dass ich meine Tochter gerne tragen möchte. Am liebsten hätte ich sie, um ehrlich zu sein, mit einem Stofftuch getragen. Jedoch sah das Ganze ziemlich kompliziert für mich aus und bei solchen Dingen muss es bei mir einfach richtig schnell gehen, sonst schalte ich nämlich direkt ab. Die langen Stoffbahnen und die Binderei haben mich verwirrt (ich kam einfach nicht zurecht damit), deswegen haben wir uns dann doch für die Manduca entschieden. Mein Mann hat die  Manduca passend zu meiner Körpergröße und Figur eingestellt, sodass ich sie nur noch auf-und zumachen muss. Unsere Püppi lässt sich gerne mit der Manduca tragen und ich kann auch längere Strecken problemlos mit ihr unterwegs sein. Für mich ist das eine schöne Abwechslung zum Kinderwagen.14690973_1087562354693988_8347621996960766722_n

 

5. Nicht ohne mein Babyphone!

15380603_1137615719688651_6355479318143673666_n

Meine Mädels haben mal wieder weiter gedacht als ich und haben mir auf meiner Babyshower-Party ein Babyphone geschenkt. Wir wohnen in einer Wohnung, die sich nur über eine  Etage erstreckt und deswegen war ich der Meinung, dass ein Babyphone unnötig sei. Nun bin ich doch sehr froh eins zu besitzen! Unsere Maus schläft nämlich gern in unserem Bett ein und wir würden ohne Babyphone immer panisch ins Schlafzimmer laufen. Sie robbt sich nach dem Aufwachen nämlich gerne durch das ganze Bett. So hören wir sie immer rechtzeitig und können entspannt sein. Alles Wichtige wird übertragen, wir hören sie sogar atmen und sich drehen. Ich bin wirklich begeistert von der Qualität und die Kabel sind auch lang genug. Das Produkt ist sehr zu empfehlen.

 

6.  Spucktücher

15327492_1135252426591647_1769718521879565490_nMeine Schwiegermutter hat mich bereits vor der Geburt mit genügend Spucktücher (Mullwindeln) ausgestattet. Ich habe mich zu dem Zeitpunkt noch gefragt, ob ich denn überhaupt so viele benötigen werde….Die Antwort lautet: ja! Sie hatte absolut Recht. Es geht nicht mehr ohne ein Spucktuch in der Nähe. Ich habe stets ein Spucktuch im Schlafzimmer, im Kinderzimmer, im Wohnzimmer und in meiner Wickeltasche. Gerade beim Stillen super praktisch, da gerne mal was daneben läuft   oder Madame spuckt. Also ruhig einen guten Vorrat anlegen!

 

7. Halstücher

15326558_1135252409924982_6846403589403333917_n

In Laufe der Zeit habe ich mir immer mehr Halstücher zugelegt, da die Oberteile von meiner Püppi gerne von ihr nass gesabbert werden. Die sehen nicht nur super süß aus, sie sind praktisch gegen das Sabbern (die Oberteile bleiben verschont) und im Winter sind sie auch schön warm am Hals.

 

8. Das Stillkissen

15390664_1137624149687808_7606845654174157544_nAnfangs habe ich immer die gemütlichste Position zum Stillen mit einem Stillkissen gefunden. Meine Maus lag optimal und ich empfand das auch als sehr angenehm. Wir haben unser Kissen nicht nur beim Stillen benutzt, sondern auch als eine Art „Schutzumrandung“ für unser Baby, damit sie sich ein bisschen wie im Unterleib fühlt.

 

9. Baby Beistellbett15356620_1137624156354474_8855204188761031762_n

Ich habe es von Anfang an geliebt mit meinem Baby zu kuscheln und zusammen mit ihr im Bett einzuschlafen. Trotzdem wurde es manchmal etwas „gefährlich“, wenn wir z.B mal wieder eine sehr kurze Nacht hatten und ich teilweise in komischen Positionen eingeschlafen und ihr wirklich nahe gekommen bin. Ich wollte meinem Kind nicht versehentlich weh tun, deswegen haben wir uns für ein Beistellbettchen entschieden. So lag sie trotzdem nah bei uns und wir konnten frei schlafen ohne uns Sorgen machen zu müssen.

 

10. Die Babybjörn-Wippe

img_0581                                                                                          Mein absoluter Favorit ist die BabyBjörn-Wippe! Ich liebe sie einfach! Ich kann meine Maus in jeden Raum, zu jedem Besuch, überall hin mitnehmen und sie da reinlegen. Sie hat sich darin immer sehr wohl gefühlt und ist total entspannt . Die Wippe kann in 3 Positionen gebracht werden (Spielen, , Ruhen und Schlafen) und schon bei kleinen Bewegungen schaukelt die Wippe sanft. Das hat mir wirklich den Alltag erleichtert, da ich sie nicht nur herumtragen konnte. So war sie immer bei mir, konnte mir schön interessiert zuschauen und war beschäftigt. Die würde ich mir immer wieder kaufen! Mittlerweile kann sie alleine sitzen und robbt lieber durch die Wohnung.

 

Mein Zusatztipp:

Erinnerungsbücher!

Ich stelle mir nichts Schöneres vor als mit meinem Mädchen irgendwann in alten Erinnerungen zu schwelgen. Zusammen Erlebtes mit Kindern zu besprechen soll zudem die Entwicklung fördern und glücklich machen. Ich halte gerne emotionale, schöne und prägende Momente fest, damit sie unvergesslich bleiben. Ein wundervolles Erinnerungsstück und eine tolle Möglichkeit später intensiv Zeit zusammen zu verbringen.

img_5717

Das waren meine 10 Lieblingsprodukte, die mir persönlich den Alltag mit einem Baby erleichtern. Welche dieser Produkte benutzt ihr? Seid ihr bei dem einem oder anderen Produkt anderer Meinung? Gerne könnt ihr mir das in den Kommentaren mitteilen! Ich freue mich sehr darauf!

 

 


2 Gedanken zu “10 Lieblingsprodukte als Mami

  1. elektrische schaukel hatte ich nicht, manduca und stillkissen gabs auch grad noch nicht, aber ansonsten hätt meine liste wohl ähnlich ausgesehen. kompliment für deinen buntstiftzeichnungen, schön und viel persönlicher als ein foto.

    Gefällt mir

  2. Ja, stimmt dein Kind ist echt arm dran bei so einem Elternteil, das vorlebt wie man andere Menschen verurteilt ohne sie zu kennen 😒 Ich wünsche dir trotzdem einen schönen Abend 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s