Meine Baby Shower mit Ideen & Anregungen für die nächste Mommy to be

 

12687991_902285813221644_7953537472535866355_n

Heute vor ungefähr 9 Monaten, erlebte ich eine der größten Überraschungen in meinem Leben! Es ist nämlich ziemlich schwierig, mir neugierigen Menschen eine Freude zu machen, da ich meistens schon etwas vorab ahne oder irgendwas von der Planung bemerke. Daher war ich mir sehr sicher, dass man mich einfach nicht überraschen kann! Jedoch haben mich meine Mädels und mein Mann vom Gegenteil überzeugt: Nämlich auf meiner Baby Shower Party ❤

Meine Baby Shower-Party

Ich war im 8. Monat schwanger im Februar 2016 und freute mich auf den freien Samstag mit meinem Mann. Diesen freien Tag genießen wir nämlich immer in vollen Zügen und nehmen uns viel Zeit für uns als Paar. Wir haben schön ausgeschlafen und sind ganz in Ruhe aufgestanden. Es war ein ganz normaler Samstagmorgen für mich. Dann gab es ein wunderbares Frühstück auswärts und auch eine ungewöhnlich liebe SMS von meinem Bruder, die mich auch nicht zum stutzen brachte. Wir überlegten gemeinsam was wir mit unserer restlichen Zeit anstellen könnten und ich überredete meinen Mann seine Oma besuchen zu gehen, die wir schon länger nicht mehr gesehen hatten. Dort verbrachten wir einen schönen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen. In der Schwangerschaft bin ich zu einer richtigen Naschkatze mutiert und genoss all die Leckereien. Seine liebe Omi holte noch alte Fotoalben hervor und zeigte mir viele süße Babyfotos von meinem Mann. Ich fühlte mich bestens unterhalten, aber mein Mann wurde zunehmend unruhiger. Plötzlich hieß es, er müsse ja dringend noch zum Friseur. Ich entgegnete ihm, dass wir doch noch alle Zeit der Welt hätten und schaute mir seelenruhig weiter die Bilder an. Er bestand jedoch darauf los zu müssen. Mein Mann ist von Natur aus sehr hibbelig und hat kein Sitzfleisch, daher war sein Verhalten nicht ungewöhnlich für mich. Ich war bisschen genervt von der plötzlichen Hektik und blieb noch ein bisschen sitzen und plauderte gemütlich mit der Omi weiter bis mein Mann mir Druck machte und nochmal betonte, dass wir jetzt wirklich los müssten. Ich verdrehte die Augen und verabschiedete mich. Im Auto angekommen, teilte er mir mit, dass er jetzt erst nochmal Nachhause müsste, weil er sein Portmonee in der Wohnung vergessen habe. Er solle sich bitte beeilen, dachte ich und wollte einfach nur noch im Auto auf ihn warten. Nein, nein, aber auch das durfte ich nicht. Ich müsse mit hoch. Nun war ich richtig zickig. Also stampfte ich patzig die Treppen hoch und sah einige Herzchen-Sticker an der Wohnungstür, die mich jedoch auch nicht weiter verwunderten. Ich fragte meinen Mann nur, ob er sie an unsere Tür geklebt habe und beschwerte mich, dass sie sicher schwer wieder abgingen würden. Mein Mann grinste nur und schloss die Haustür auf. Im Flur standen Koffer und andere Gegenstände, die uns definitiv nicht gehörten. Das war dann der Zeitpunkt, an dem ich wirklich irritiert war! Ich hatte gar keine Zeit um weiter nachzudenken, denn er führte mich direkt weiter ins Wohnzimmer und öffnete mir die Tür: „Üüüüüberraaaaschuuuuung!“, riefen all meine süßen Mädels zusammen.

In dem Moment schossen mir einfach nur noch die Tränen in die Augen. Ich war überwältigt und sprachlos. Meine ganzen Freundinnen standen versammelt vor mir und haben mein Wohnzimmer in ein Traum in Rosa/Beere verwandelt. Überall waren süße Deko-Details, Geschenke, Kuchen, Cupcakes und auch herzhaftes Essen. Einfach alles was das Herz einer Schwangeren begehrt.

 

Alles in allem war es mehr als ein gelungener Tag mit vielen schönen und lustigen Momenten, für die ich sehr dankbar bin. Ich habe absolut gar nicht mit dieser Party gerechnet und war sehr berührt.

 

 

Bislang war mir der Begriff „Babyshower“ nämlich gar nicht so geläufig. Ich hatte mal davon gehört, aber ich selber kannte diesen Trend noch gar nicht wirklich. Nagut, vielleicht liegt es auch daran, dass ich bin die Erste im Freundeskreis bin, die ein Baby bekommen hat und nie zuvor mit solchen Themen konfrontiert wurden bin.

Was ist also eine Baby Shower Party?

Die Baby Shower ist ein Trend kommt aus Amerika, der zu uns nach Deutschland übergeschwappt ist. Er entstand nach dem 2. Weltkrieg, als ein Babyboom ausbrach. Die werdenden Mütter wurden einige Wochen vor der Geburt mit Geschenken und Leckereien überhäuft, weshalb die Feier auch „Baby-Shower“(=Regen) genannt wird. Damals feierte man nur unter Frauen, da das Thema rund um die Schwangerschaft als Frauensache galt. Heute gibt es natürlich keine Geschlechter-Trennung mehr und jeder darf mitfeiern.

Wieso eine Baby Shower Party?

Eine Baby Shower Party ist eine ganz besondere Geste um der Freundin/Frau/Tochter zu zeigen, dass man sich auf das Baby freut und bereit ist, gemeinsam durch diesen neuen Lebensabschnitt zu gehen. Es ist zudem eine gute Möglichkeit um sich nochmal richtig von den Freundinnen verwöhnen zu lassen und über Mama-Themen zu sprechen, die einem auf dem Herzen liegen. Nach der Geburt wird dafür nicht mehr viel Zeit übrig bleiben. Für eine werdende Mama ist es sehr ergreifend zu sehen, welche Mühe sich Familie und Freunde für einen machen und man fühlt sich wirklich ganz besonders an diesem Tag.

Wie plant man eine Baby Shower Party richtig?

Die beste Freundin/Mama oder irgendein andere nahestehende Person sollte am besten die Initiative ergreifen und den Anstoß für die Party geben, indem sie alle wichtigen Personen zusammentrommelt und die Idee anspricht. Heute in Zeiten von Whatsapp, Facebook und Co, wird dies die kleinste Hürde sein. Zusammen lässt es sich einfacher planen. Der nächste Schritt sollte darin bestehen, dass jedem eine Aufgabe übergeben wird, um die er sich dann sorgfältig kümmern kann. Person A kümmert sich um die Deko, Person B um den Kuchen, Person C um die Spiele usw. Auf diese Weise kommt sich niemand in die Quere.

Ich habe mittlerweile auch häufiger von werdenden Müttern gehört, die gerne selbst alles in die Hand nehmen und eine Baby Shower organisieren. Auch diese Variante finde ich toll! Trotzdem ist die Organisation auch mit Stress verbunden, besonders für schwangere Frauen, weshalb ich die erste Variante besser finde.

  • Ort

Der ideale Ort wäre natürlich das zukünftige Zuhause des neuen Familienmitglieds. Jedoch sollte man die Anzahl der Gäste bedenken und schauen, ob die Räumlichkeiten für diese genügen. In vielen Fällen nehmen die Gäste einen weiteren Weg in Kauf und brauchen daher auch eine Schlafmöglichkeit. Bei einer großen Anzahl an Gästen wäre ein Partyraum zur Miete eine gute Option.

  • Zeitpunkt

Der ideale Zeitpunkt muss natürlich auch vorab unauffällig erfragt werden. In meinem Fall haben meine Mädels einfach meinen Mann kontaktiert, der natürlich auch über meine Termine Bescheid weiß und daher auch ganz klar Auskunft darüber geben konnte, dass ich mir an diesem besagten Samstag nichts vorgenommen habe.

Thema & Dekoration

Meistens richtet sich das Thema natürlich nach dem Geschlecht des Babys. Je nachdem, ob ein ein kleines Mädchen oder Junge, wird dann eine Farbe bzw. ein Motto gewählt. Hier ist einfach Kreativität gefragt! Besonders schön finde ich eine Mischung aus Fertig-Deko und selbst gebastelten Deko-Highlights.

 

Geschenke

Eine Baby Shower ohne Geschenke, wäre keine Baby Shower! Die Geschenke sind ein wichtiger Bestandteil dieser besonderen Party! Optimal wäre es auch hier, vorab zu wissen, was die werdende Mama schon besitzt und was sie noch gebrauchen könnte. Typische Geschenke wie eine Windeltorte gehören einfach traditionell dazu und sind immer gern gesehen! Ansonsten kommen persönliche Geschenke super an. Ich habe für mich zum Beispiel einen super Online-Shop entdeckt, der richtig süße personalisierte, einzigartige Geschenke zur Geburt erstellt. Hier hab ich die letzten Male einiges bestellt und bin super zufrieden (Keine Kooperation oder sonstiges!). Meine Mädels haben sich auch bei diesem Punkt vieles einfallen lassen und mir unter anderem ein Babyphone geschenkt, das heute für mich zu den absoluten must haves gehört. Zu dem damaligen Zeitpunkt war mir gar nicht bewusst, wie sehr ich das gebrauchen kann. Sie haben mich eines Besseren belehrt…

 

 

Ich hatte das Gefühl, dass sie wirklich an alles gedacht haben. Neben den Geschenken für das Baby, gab es für mich noch ein Fußbad mit Noppen zur Fußmassage und ein Glas mit Beauty-Artikeln wie Gesichtsmasken und Haarkuren, die für eine Mami-Auszeit gedacht waren. Diese Idee fand ich besonders süß.

Leckereien

Auf einer Party sollte natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt sein. Neben Leckereien, wie zum Beispiel einen schönen Kuchen(über den ich mich besonders gefreut habe), sollte auch herzhaftes Essen vorhanden sein. Schließlich will man der werdenden Mama keine zusätzliche Arbeit machen. Auf die Auswahl der Getränke sollte vielleicht noch geachtet werden. Alkoholfrei darf dann gerne angestoßen werden 🙂

 

Unterhaltung

Mein Tag wurde besonders süß eingeleitet. Meine Mädels haben auf ein Plakat jeweils ihren Fingerabdruck abgegeben und ihre persönlichen Wünsche für uns geäußert. Auch ich durfte dazuschreiben, was ich mir für meine Tochter wünsche. Danach wurde das Ganze  eingerahmt und in das Babyzimmer gehangen.

17884098_1256042034512685_4753632288517045429_n

Nach dieser Einleitung und dem Empfang der werdenden Mami, sorgen Spiele für eine lockere Atmosphäre und dafür, dass es nicht langweilig wird. Wir haben zum Beispiel „Wer bin ich?“  und Babybrei-erraten gespielt. Bei dem erstgenannten Spiel bekommt jeder einen Zettel auf die Stirn geheftet, auf dem der Name einer Person drauf steht, die jeder im Raum kennen sollte. Mit Fragen, auf die man nur mit einem „ja“- oder „nein“ antworten darf, erraten die Personen jeweils ihre Identität. Beim Babybrei-erraten haben mein Mann und ich mitgespielt und sind quasi gegeneinander angetreten. Mein Mann hat eindeutig gewonnen und am Ende war uns beiden übel :D. Natürlich gibt es hier eine viele tolle Spiele, die zum Thema passen.

 

 

Ich hoffe, dass ich euch ein bisschen inspirieren konnte und wünsche euch viel Spaß bei der nächsten Babyshower 🙂

12688059_902285966554962_7251247728380508461_n

In den Kommentaren könnt ihr mir auch gerne von euren Erfahrungen berichten! Wer noch gerne einen anderen spannenden Beitrag von mir lesen möchte, der darf unter den nachfolgenden Links weiterlesen 🙂 Viel Spaß damit!

Meine Überraschungshochzeit

Die moderne Frau Ende 20 -wenn die innere Uhr tickt-

Einheimischer Tourist – Die Reise meines Lebens

Beste Grüße,

Shobi ❤

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s