10 indische Eigenheiten, mit denen mein deutscher Mann leben muss

Vorab möchte ich erwähnen, dass ich meine Herkunft liebe und sie auf gar keinen Fall negativ darstellen möchte. Der Text ist lustig gemeint und soll einfach unterhalten 🙂 Also bitte fühlt euch nicht angegriffen und nehmt es mit Humor! Viel Spaß beim Lesen 🙂

18788495_1738399432856368_1165164927_n

1. Die indische Uhr tickt anders!

Desktop1Die Familie meines Mannes liebt die deutsche Ordnung, insbesondere die deutsche Pünktlichkeit. Mittlerweile gefällt mir diese Struktur auch ganz gut, aber gewohnt bin ich etwas anderes. Bei Indern tickt die Uhr einfach anders als bei den Deutschen 😀 Wenn man um 15 Uhr eingeladen wird, ist es ganz normal, dass die Gäste 1, 2 Stunden später erscheinen. Bei uns wird das nicht als unhöflich empfunden. Hier wird es als eine sehr schlechte Eigenschaft angesehen, weshalb ich mich sehr darum bemühe, pünktlicher zu sein. Mein Mann hat selbst bei unserer Hochzeit damit gerechnet, dass ich zu spät kommen werde 😀

2. Hilfe, alles riecht nach Curry und ist scharf!

1005515_889837021133190_7638920014174127274_nWer denkt nicht zuerst an Curry und Schärfe, wenn es um die indische Küche geht? Wir lieben Gewürze und sparen auch nicht daran. Wir geizen auch nicht mit dem Knoblauch bei der Zubereitung der Speisen. Natürlich riecht es dann auch dementsprechend im ganzen Haus und diesen persönlichen Duft darf jeder Gast dann auch mit Nachhause nehmen. Bei uns im Hause gibt es auch kein Gericht ohne Chili. Also wer bei uns die indische Küche probiert, sollte lieber ein Glas Milch neben sich stehen haben und vorsichtig bei der Menge sein! Am besten Kaugummis und Deo einpacken 😉 Den ersten hochroten Kopf meines Mannes werde ich nicht so schnell vergessen!

3. Wozu Besteck, wenn es Hände gibt?

„Das Essen schmeckt besser, wenn es mit den Händen gegessen wird!“-das durfte ich mir in meiner ganzen Kindheit anhören. Für mich sind Tischmanieren bis heute eine richtige Herausforderung, vor allem der Umgang mit Besteck. Das kann zu sehr peinlichen Situationen führen. Auch mit dieser Eigenheit durfte sich mein Mann anfreunden. Mittlerweile hat er jedoch richtig Gefallen daran gefunden und nun schaut mich jeder merkwürdig an, wenn ich als Einzige am Tisch mit Gabel und Messer sitze :O Irgendwas läuft doch hier falsch, oder? 😀

4. Ja, Essen ist ein großes Thema!

Ca. 70% von allen Gesprächen, die geführt werden, drehen sich um das Thema Essen. Was gab es zum Frühstück ? Was gab es zu Mittag? Was wird es abends geben? Wie wurde das Essen gekocht und angerichtet? Was gibt es dann morgen? Das ist kein Scherz! Inder finden das irgendwie äußerst interessant und reden gerne darüber. Mein Mann merkt sich stets die Gerichte der letzten 2 Tage, wenn er angerufen wird- Nein Quatsch, natürlich nicht!

5. Privatsphäre ? Was ist das ?

Inder sind gesellige, laute Menschen, die gern im Rudel auftreten und indische Familien sind immer groß! Also gibt es ständig Besuch und anstehende Veranstaltungen wie die nächste Hochzeit, Taufe, der 1. Geburtstag des Kindes usw. Viele Menschen in einem Raum sind ganz normal. Sich mal zurückziehen und für sich sein? Nein, sowas gibt es hier nicht. Anklopfen bevor ins Zimmer gestürmt wird? Glaubt mir, ich habe es 26 Jahre versucht meiner Mutter beizubringen, aber mittlerweile habe ich die Hoffnung aufgegeben :0 Meine Mama hat es nicht einmal verstanden, weshalb mein Bruder und ich eigene Zimmer haben wollen. Sie hat doch schließlich auch ein Zimmer mit ihren 8 Geschwistern geteilt und hätte sich nichts Schöneres vorstellen können o.0

6. Bollywood in der Realität ?

Wenn es um meine Herkunft geht, bleibt ein Thema nicht aus: Bollywood!                    Nein, wir wachen nicht singend auf und tanzen einen Guten-Morgen Tanz !
Wir laufen auch nicht mit unseren Saris in den Regen, hüpfen in die Pfützen und freuen uns dabei… Ich glaube mein Mann wird sich ein lebenlang anhören dürfen: „Ahh eine Frau aus Indien, wie Bollywood!“ -Nein, zwischen Bollywood und der indischen Realität liegen Welten :O

7. Welche deutsche Stadt ist mit „Keelien“ gemeint ?

Wenn ich mit meinem Mann zu Besuch bei meiner Familie bin, versucht er sich stets zusammenzureißen. Wieso? Fast jeder hat einen starken Akzent, der viele deutsche Wörter lustig erklingen lässt! Da wird schnell aus den Städten Köln und Düsseldorf: Keelien, Dusseldoof, aus der Automarke Honda : Konda und die Schule wird zu : zsule. Mein Mann Philip wird übrigens : Pieliep genannt 😀

8. Wir sind ein kleines Volk!

imageNicht nur, dass ich einen weißen Mann habe, nein, er ist über 2 m groß und somit eine wahre Attraktion für unser Volk. Er wird immer angeschaut wie ein Außerirdischer, wenn er auf einer indischen Feier erscheint. Bei uns ist es nicht üblich ist, so groß zu sein und dann noch weiß :O Da bleiben ihm leider neugierige Blicke, Fragen und Anmerkungen sein lebenlang nicht erspart, denn Inder sind auch äußerst neugierige Menschen, die ein anderes Verständnis von Privatsphäre haben! Sorry Pieliep!

image
Meine Mama und mein Mann

9. Gold, Blitzer, Bling, Bling 

Inder lieben es pompös, auffallend und bunt. Auf jeder Feier werden bunte Saris getragen mit viel Goldschmuck und auffallender Deko. Mein Mann, der schlichte Eleganz bevorzugt, ist da eher fehl am Platz. Wer nicht seinen Besitz präsentiert, wird musternd angeschaut. „Die Tochter von Frau x hatte keine Goldkette um, ist dir das aufgefallen ? Vielleicht haben sie kein Geld mehr? Wie kann sie sonst ohne erscheinen?“ Es ist wichtig, was die Großcousine der Tante von deinem Nachbar über dich denkt! Merk dir das! Unsere Gesellschaft ist sehr bemüht um das äußere Erscheinungsbild. Dabei ist es sehr wichtig, was die Verwandten, Landsleute, Nachbarn, Lehrer, Bauarbeiter, Pfarrer oder die Bedienung im Restaurant über dich denkt. Ein schlechtes Image ist eins der schlimmsten Dinge, die es für einen Inder gibt.

401209_126425920807641_418381692_n                        18813207_1310236709093217_2157222273795972345_n

10. Urlaub bedeutet nicht gleich Urlaub!

Der 1. „Urlaub“ war für meinen Mann wirklich sehr gewöhnungsbedürftig, aber er hat sich wirklich gut geschlagen! Bei uns Indern bedeutet Urlaub nämlich: wochenlang bei Verwandten Zuhause hocken, eingequetscht mit unzähligen Leuten in einem Raum abhängen und Privatsphäre Adé! Selbst die Aktivitäten gestalten sich anders! Während die Deutschen gerne etwas mehr für ihren Lifestyle ausgeben, z.B auswärts Essen gehen in einem Restaurant, shoppen oder die Sehenswürdigkeiten entdecken, sind Inder sehr bescheiden. Die Frauen kochen gemeinsam in der Küche, kümmern sich um die Kinder und die Männer sind häufig unter sich. Das Geld wird eher für die nächste Veranstaltung ausgegeben. Als Kind habe ich mir immer Geschichten ausgedacht um meinen Urlaub schöner aussehen zu lassen 😀

Auch, wenn Inder ziemlich anstrengend sein können, haben sie auch viele liebenswerte Seiten…Sie sind sehr großzügig und gastfreundlich. Sie haben immer leckeres Essen parat und sind allgemein sehr freundliche, friedliche Menschen. Indien ist ein wahnsinnig interessantes und vielseitiges Land und ohne sie gäbe es keine Bollywood-Filme *.*!

In den Kommentaren könnt ihr mir auch gerne von euren Erfahrungen berichten und weitere Charaktereigenschaften ergänzen! Wer noch gerne einen anderen spannenden Beitrag von mir lesen möchte, der darf unter den nachfolgenden Links weiterlesen  oder mit auf Instagram für weitere Updates folgen 🙂

Die moderne Frau Ende 20 -wenn die innere Uhr tickt-

Einheimischer Tourist – Die Reise meines Lebens

Gastbeitrag: „Kleine Damla, … “ Mein Brief an mein früheres Ich!

Beste Grüße,

Shobi ❤

 


4 Gedanken zu “10 indische Eigenheiten, mit denen mein deutscher Mann leben muss

  1. Schöner Text, danke dafür! Leider mussten mein Ex-Freund, der aus Sri Lanka kommt und ich uns trennen, da seine Familie keine Deutsche Freundin akzeptiert hat. Freue mich immer über ein Multi-Kulti Happy End! LG Christina

    Gefällt 1 Person

    1. Mein Vater kommt auch aus Sri Lanka und ich selber bin in der Hauptstadt Colombo geboren 😊 Es tut mir wahnsinnig leid, dass es bei euch so gelaufen ist! Leider gibt es solche Situationen noch relativ häufig 😔 Ich bin auch sehr froh, dass meinen Eltern mein persönliches Glück und mein Wille in Vordergrund stand und nicht Traditionen oder eigene Vorstellungen ;// Vielen lieben Dank für dein Feedback liebe Christina !

      Beste Grüße,
      Shobi ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s