Da bin ich wieder…

Hallo meine Lieben,

viel zu lange war es still hier. Aber manchmal passieren Dinge im Leben, die einen sprachlos und erschüttert zurücklassen. So auch der plötzliche Tod meines Vaters im Februar. Die Zeit stand still und so war ich lange nicht in der Lage, hier was zu schreiben.

Aber heute finde ich endlich die Lust und Kraft, euch mal wieder ein Update zu geben. Was ist in der Zwischenzeit passiert?

Ich war in der Schmerzklinik und habe die Diagnose Fibromyalgie bekommen. Das bedeutet, ich habe tatsächlich Schmerzen im ganzen Körper und bilde mir das nicht nur ein. Ein Schock war das! Denn diese Krankheit wird mich den Rest meines Lebens begleiten…

Wer mehr darüber lesen mag, hier eine sehr gute Homepage: https://www.fibromyalgie-fms.de/startseite

Aber auch hier werde ich nicht aufgeben. Nach ein paar Tagen war klar, dass ich nicht den Rest meines Lebens Schmerzmittel nehmen möchte. Also habe ich mit der Ärtzin besprochen, was wir sonst noch tun können.

Da wären also eine Stromtherapie, Wärmeanwendungen und Physiotherapie. Das probieren wir gerade alles aus. Gleichzeitig stelle ich ein bisschen meine Ernährung um und habe seit ein paar Tagen dass Gefühl, der Weg könnte stimmen.

Und meine Ärtzin ist ebenfalls der Meinung, dass meine Schmerzen zumindest besser werden, wenn es mir psychisch wieder besser geht.

Und da sind wir auch schon beim nächsten Punkt. Nach Rücksprache mit meiner Psychologin und meiner Psychotherapeutin habe ich meine Verhaltenstherapie unterbrochen und inzwischen eine Traumatherapie begonnen. Dort war ich jetzt das 3. Mal und ich habe auch hier das Gefühl, dass das der richtige Weg sein könnte.

Ich verstehe inzwischen, woher meine Ängste und Zwänge kommen. Und ich werde es noch besser verstehen und dann lernen, damit anders umzugehen.

Und in den letzten zwei Wochen hatte ich sogar wieder die Muße und Kraft, zu malen. Was wäre es toll, wenn ich davon leben könnte:-)

Das Malen tut mir wahnsinnig gut. Das sind die Momente, in denen ich an nichts denken muss. Da bin ich bei mir, der Leinwand und den Farben. Und es sind wirklich schöne Bilder entstanden (finde ich jedenfalls).

Ihr seht, was war zwar sehr ruhig hier. Aber es tut sich doch einiges. Denn nach wie vor ist Aufgeben keine Option. Es wird besser werden. Da bin ich mir sicher. Und solange ich diese Meinung noch habe, wird alles werden.

Also an meine lieben Mitstreiter: Gebt nicht auf! Ihr seid stark. Ihr holt euch Hilfe und es wird besser werden. Auch wenn es dauert.

Mehr Neuigkeiten gibt es im Moment nicht. Aber ich denke, das reicht schon, oder?

Alles, alles Liebe für Euch!

Eure M.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s